§ 1 Name und Sitz des Vereins

  1. Der Verein führt den Namen “ Eisenbahnverein Letschin „. Er ist im Vereinsregister eingetragen.
  2. Sitz des Vereins ist 15324 Letschin E.-Hoernle-Str. 22.

§ 2 Zweck, Aufgaben und Ziele des Vereins

  1. Die Aufgabe des Vereins ist die Förderung der Heimatpflege und Heimatkunde der Eisenbahn in der Mark Brandenburg. Er hat zum Ziel, vorhandene Strecken und Fahrzeuge der Bahn zu pflegen und zu erhalten, den Betrieb von Eisenbahnstrecken zu fördern, die Nutzung der Eisenbahn als umweltfreundliches Verkehrsmittel zu propagieren, alte Eisenbahntechnik der Nachwelt zu erhalten, die Bevölkerung über moderne Eisenbahntechnik zu informieren, Ansprechpartner für Modelleisenbahnbauer zu sein und ehemalige Eisenbahner kulturell zu betreuen. Der Verein hat sich weiterhin die Aufgabe gestellt, Landwirtschaft und Landtechnik im Wandel der Jahrhunderte zu zeigen und auszustellen.
  2. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar einen gemeinnützigen Zweck im Sinne des Abschnittes „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Er ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie wirtschaftliche Zwecke.

§ 3 Beiträge und Geschäftsjahr

  1. Die Höhe der Mitgliedsbeiträge, die bis zum 31.März des Geschäftsjahres zu entrichten sind, wird von der Mitgliederversammlung, jeweils für ein Jahr, auf Vorschlag des Vorstandes, beschlossen.
  2. Ehrenmitglieder sind von der Beitragspflicht befreit.
  3. Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 4 Spenden und Finanzierung

  1. Für die Sicherung und Ausführung der “ Zwecke, Aufgaben und Ziele des Vereins “ (§2) kann der Verein durch Spenden unterstützt werden. Spenden sind im Sinne des § 3 steuerabzugsfähig.
  2. Die “ Zwecke, Aufgaben und Ziele des Vereins “ werden durch Mitgliedsbeiträge, Spenden, Publikationen und Veranstaltungen (u.a. Ausstellungen und Vorführungen) finanziert und damit gesichert.
  3. Die Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, begünstigt werden

§ 5 Mitgliedschaft

  1. Mitglieder können natürliche und juristische Personen sein, die die Zwecke des Vereins unterstützen.
  2. Über den schriftlichen Aufnahmeantrag entscheidet der Vorstand.
  3. Die Mitgliedschaft endet mit dem Austritt, der bis zum 30.09. mit Wirkung ab Jahresende erklärt wird, durch Ausschluss oder mit dem Tod einer natürlichen oder Auflösung einer juristischen Person.
  4. Auf Vorschlag des Vorstandes kann die Mitgliederversammlung Ehrenmitglieder ernennen. Diese erhalten Mitgliedsrechte.

§ 6 Organe des Vereins

  1. Organe des Vereins sind, der Vorstand, der Beirat, die Mitgliederversammlung und die Kassenprüfer.
  2. Über die Sitzungen der Organe und die dabei gefassten Beschlüsse ist ein Protokoll zu führen, das vom jeweiligen Sitzungsleiter und Schriftführer zu unterzeichnen ist.

§ 7 Vorstand

  1. Der Vorstand des Vereins besteht aus dem 1. Vorsitzenden, dem 2. Vorsitzenden und dem 3. Vorsitzenden. Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich durch zwei Vorstandsmitglieder vertreten.
  2. Der Vorstand ist für alle Angelegenheiten des Vereins zuständig, soweit nicht einem anderen Organ die Angelegenheit durch Satzung zugewiesen sind.
  3. Der Vorstand kann geeignete Fachleute als Berater für die Zwecke des Vereins berufen.
  4. Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von drei Jahren gewählt. Nur Vereinsmitglieder Können Vorstandsmitglieder werden.

§ 8 Mitgliederversammlung

  1. Die ordentliche Mitgliederversammlung findet einmal im Jahr zwischen dem 1. Januar und dem 30. Juni statt.
  2. Arbeitsgruppen und Fachkreise tagen nach eigenen Arbeitsplänen und Bedürfnissen.
  3. Außerordentliche Mitgliederversammlungen finden auf Beschluß des Vorstandes oder auf schriftlichen Antrag von Mindestens 1/10 der Mitglieder statt.
  4. In der Mitgliederversammlung hat jedes Mitglied eine Stimme.
  5. Die Mitgliederversammlung wählt alle drei Jahre den Vorstand. Sie wählt ferner für jeweils drei Jahre zwei Kassenprüfer.
  6. Zur Tagesordnung der ordentlichen Mitgliederversammlung gehören mindestens der
    • Jahresbericht des Vorstandes
    • Jahresbericht des Beirates
    • Kassenbericht
    • Kassenprüfbericht und Beschluß über die Entlastung des Vorstandes
  7. Zur Mitgliederversammlung sind alle Mitglieder durch einfachen Brief, drei Wochen vor dem Termin, zu laden.

§ 9 Beirat

  1. Der Vorstand ernennt die Mitglieder des Beirates. Im Beirat sollen geeignete Fachleute, Mitglieder politischer Vereinigungen, Unternehmer und Institutionen vertreten sein, die die Zwecke des Vereins begünstigen und unterstützen.
  2. Der Beiratsvorsitzende muß Mitglied des Vereins sein.

§ 10 Auflösung

Die Auflösung des Vereins erfolgt durch Beschluß der Mitgliederversammlung (vgl. § 9) oder durch Verlust der Rechtsfähigkeit.

Bei Auflösung des Vereins fällt das gesamte Vermögen an die im Verein als Mitglied vertretene Kommune.

Das Vermögen, darf nur für die in § 2 genannten Zwecke verwendet werden.

Letschin, 07. Mai 1999